Güstrower SC 09 - Volleyball
1. Spieltag Damen und Herren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulf Schade   
Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 08:19 Uhr

Start in die Punktspielsaison


Für die Damen und Herren des GSC begann am Wochenende die Volleyballsaison.


Für die Damen war es die Premiere. Erstmals startet eine GSC-Mannschaft in der Landesklasse Nord. Die 16- bis
18-jährigen Spielerinnen reisten nach Stralsund, wo sie im ersten Spiel auf die dritte Mannschaft des VC Stralsund
trafen. Wie zu erwarten, fanden die Barlachstädterinnen sehr schwer ins Spiel. So lagen sie schon früh im Rückstand.
Nach 2:8 und 7:14 waren beide Auszeiten schon genommen. Danach kämpfte sich die Mannschaft bis auf 13:16 heran.
Doch danach gab es einen Bruch und man verlor den Premierensatz mit 14:25. Auch im zweiten Satz gab es einen
schlechten Start. Völlig chancenlos ging dieser mit 10:25 verloren. Der dritte Satz war ein Abbild der bisher gespielten
Sätze. Erneut konnte man nicht dagegen halten. Nach einem 14:25 stand am Ende die 0:3 Niederlage fest. Im zweiten
Spiel hieß der Gegner SV Putbus. Im ersten Satz mussten die Spielerinnen erneut Lehrgeld zahlen. Wie im ersten Spiel
führten immer wieder einfache vermeidbare Fehler zu einem 11:25. Mit Beginn des zweiten Satzes sah man eine andere
Mannschaft. Jetzt gelang es, das Spiel offen zu gestalten. Mit mehr Selbstvertrauen erspielten sich die Güstrowerinnen
eine 10:6 Führung. Dies wurmte die Mannschaft von der Insel Rügen doch sehr. Sie setzten den GSC jetzt wieder mehr
unter Druck und konnten auf 17:12 davon ziehen. Damit war der Willen der Spielerinnen gebrochen. Mit 16:25 ging auch
dieser Satz verloren. Mutig spielte der GSC im dritten Satz. Lange konnten sich die Putbuserinnen nicht absetzen. Am
Ende stand ein 20:25, das den Spielerinnen für die nächsten Aufgaben Mut machen sollte. Sollte es gelingen, die eigenen
Fehler in den Griff zu bekommen, sind durchaus Erfolge für die jungen Spielerinnen zu erwarten.


Die Herren des GSC hatten am ersten Spieltag Heimrecht. Gegen HSV Neubrandenburg sollte gleich mit einem Sieg
der Grundstein für einen erfolgreichen Start in die Verbandsligasaison gelegt werden. Dies gelang den Gastgebern auch
sehr gut. Souverän erspielten sie sich 25:18. Auch im zweiten Satz ließ man die Gäste nicht zur Entfaltung kommen. Nach
dem 25:21 stand es 2:0 nach Sätzen. Aber wie in der letzten Saison nahmen sich die Barlachstädter eine „Auszeit“. Völlig
unnütz verlor man den dritten Satz mit 17:25. Danach sahen die Zuschauer jedoch wieder einen konzentrierten
schlagkräftigen GSC. Mit einem 25:18 und 3:1 Satzerfolg war der erste Sieg der Saison perfekt. Im Anschluss ging es mit
dem Spiel gegen Turbine Greifswald weiter. Im ersten Satz mangelte es an der Konzentration und Durchschlagskraft.
Knapp wurde dieser Satz mit 25:23 gewonnen. Im Schnelldurchgang ging in den Sätzen zwei und drei weiter. Überaus
dominant fertigte man die Gäste aus Greifswald ab. Am Ende verbuchten die Güstrower zwei deutliche Satzerfolge für
sich. Ein 25:13 und 25:16 bedeuten den zweiten Sieg an diesem ersten Spieltag.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 10. Oktober 2017 um 08:27 Uhr
 
X. Borwinpott PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulf Schade   
Freitag, den 18. August 2017 um 06:54 Uhr

Am Wochenende spielten bereits zum zehnten Mal 23 Mixmannschaften aus Mecklenburg-Vorpommern um den
Borwinpott. In der Sport- und Kongreßhalle wurde ab 10.00 Uhr  auf sechs Feldern gebaggert, gepritscht und
angegriffen bis um 19.30 Uhr der Sieger feststand. Über eine Vorrunde mit acht Gruppen und einer Zwischenrunde
mit sechs Gruppen wurden die Viertelfinalisten ermittelt. Das Halbfinale bestritten die Mannschaften
„Chaos am Netz“ gegen „HauenDraufWieNix“ und „Wir und das Holz“ gegen „Ohne Witz“. Hier konnten sich
die Teams  „Chaos am Netz“und „Ohne Witz“ durchsetzen und zogen somit  in das Finale ein. Das kleine
Finale ging nach einem Tie-Break mit 2:1 an „Wir und das Holz“. Mit einem spannenden Finale fand der
zehnte Borwinpott nach über neun Stunden einen würdigen Abschluss. Beide Mannschaften spielten auf
einem sehr hohen Niveau und schenkten sich nichts. Das bessere Ende hatte „Chaos am Netz“. Mit
einem knappen 2:0 Erfolg konnten die Spielerinnen und Spieler erstmals den Pott entgegennehmen.
Die Platzierungen der Mannschaften findest du unter Freizeit - Borwinpott.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. September 2017 um 06:26 Uhr