Güstrower SC 09 - Volleyball
8. Frauentagturnier PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulf Schade   
Freitag, den 11. Januar 2019 um 13:01 Uhr

Es sind nur noch wenige Anmeldungen für das 8. Frauentagturnier am 09.03. möglich.

Das Turnier beginnt um 18.00 Uhr. Die Halle ist ab 17.00 Uhr geöffnet. Das Startgeld beträgt 25 €.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Anmeldungen sind unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. möglich.

Anmeldungen:

BSC Hanse e. V.

GSC 09 I

GSC 09 II

SV Klosterhof 07 e. V.

VIP's

LSG Lüssow

SV Krakow am See e. V.

SV Klütz

SC Laage

Inselseeteam

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 19. Februar 2019 um 07:30 Uhr
 
Landesklasse West Frauen 6. Spieltag PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ulf Schade   
Mittwoch, den 23. Januar 2019 um 11:41 Uhr

Bittere Niederlage und Pflichtsieg

Der sechste Spieltag brachte den Volleyballerinnen des GSC vier Punkte. Im ersten Spiel hieß der Gegner SG Schwaan/Rostock. Es sollte sich ein sehr intensives Spiel entwickeln. Der erste Satz verlief lange ausgeglichen. Die Güstrowerinnen konnten sich erstmals beim Stand von 20:17 etwas absetzen. Diesen Vorsprung nutzten die Gastgeberinnen und sicherten sich den Satz mit einem 25:21. Zur Mitte des zweiten Satzes lagen die Gäste mit 16:13 vorne. Den GSC-Spielerinnen gelang es jedoch über ein 18:18 mit 23:19 in Führung zu gehen. Beim 24:19 hatte man den ersten Satzball. Doch leider konnte die Mannschaft den Sack nicht zumachen. Der SG Schwaan/Malchow gelang mit einer starken Aufschlagserie der nicht mehr für möglich gehaltene Satzgewinn mit 26:24. Der GSC fand in dieser Schlussphase keinerlei Mittel, um den völlig unnötigen Satzverlust abzuwenden. Im dritten Satz ging es ausgeglichen weiter. Mit 19:16 erspielten sich die Barlachstädterinnen nun einen kleinen Vorsprung. Aber erneut fehlte zum Satzende die nötige Abgeklärtheit, um den Satz erfolgreich zu beenden. Wieder sorgten die sehr druckvollen Aufgaben für einen vermeidbaren Satzverlust. Diesmal musste sich der GSC mit 20:25 geschlagen geben. Auch im vierten Satz sah man lange keinen Gewinner. Der GSC war jetzt aber gewillt, den Satz für sich zu entscheiden. Und das gelang. Denkbar knapp wurde einem 27:25 der Satzausgleich erzwungen. Im Tie-Break fiel dann schnell die Entscheidung. Die Gäste hatten den besseren Start und setzten sich mit 6:2 ab. Dem GSC gelang nicht mehr viel. So stand am Ende nach zwei Stunden mit einem 15:7 der 3:2-Sieg der Gästemannschaft fest. Den Spielerinnen vom GSC blieb nicht viel Zeit, um diese dumme Niederlage zu verarbeiten. Im anschließenden Spiel war ein klarer Sieg gegen den Tabellenletzten MSV Pampow II Pflicht. Und so ging die Mannschaft diese Aufgabe an. Von Beginn an war der GSC die spielbestimmende Mannschaft. Über ein 8:12 und 18:11 gelang ein sicherer Satzgewinn. Nach dem 25:17 wurde es im zweiten Satz noch deutlicher. Die Gäste aus Pampow hatten nicht die Spur einer Chance. Zu dominant war der Auftritt der Güstrowerinnen. Mit einem 25:8 war der zweite Satz schnell Geschichte. Auch der dritte Satz brachte keine Überraschungen. Souverän wurde dieser mit 25:13 gewonnen. Nach diesem Sieg rutscht der GSC vorübergehend auf den zweiten Tabellenplatz.

Mannschaft: Bauer; Böckmann; Drögmöller, A.; Jäckel, Re.; Jäckel, Ri.; Losch; Rothermund; Schade

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. Januar 2019 um 11:42 Uhr